Donnerstag, 12. Januar 2017

Barbara Veit - Hannah liebt nicht mehr REZENSION


Barbara Veit - Hannah liebt nicht mehr

Verlag: Carl Hanser Verlag
gebundene Ausgabe, 191 Seiten
Preis: Buch gibt es nur noch gebraucht

Zum Inhalt:
Was ist mit Hannah nur los? Die 17-jährige sperrt sich in ihr Zimmer ein, will mit niemandem mehr sprechen und verweigert das Essen. Als die verzweifelten Eltern damit drohen, die Tür aufzubrechen, schiebt ihnen Hannah einen Zettel unter der Tür durch, auf dem "Margrett" steht, der Name einer Schulfreundin ihrer Mutter.
Margrett kommt und erzählt einfach aus ihrem Leben. Bis auch Hannah vorsichtig anfängt zu sprechen ...

Mittwoch, 4. Januar 2017

Jay Asher & Carolyn Mackler - Wir beide, irgendwann REZENSION

Jay Asher & Carolyn Mackler - Wir beide, irgendwann
Verlag: cbt
Hardcover Ausgabe, 394 Seiten
ISBN-13: 978-3-570-16151-7
Preis: 9,99 EUR (Taschenbuch)
Hier geht es zur Verlagsseite.

Zum Inhalt:
Im Mai 1996 bekommt die sechzehnjährige Emma ihren ersten Computer geschenkt. Mit der Hilfe ihres besten Freunds Josh loggt sie sich ein und gelangt zufällig auf ihre eigene Facebook-Seite – 15 Jahre später! Geschockt stellt Emma fest, dass sie mit 31 Jahren arbeitslos und unglücklich verheiratet sein wird. Der schüchterne Josh hingegen wird das hübscheste Mädchen der ganzen Schule heiraten und zudem seinen Traumjob ergattern. Aber Emma ist nicht gewillt, sehenden Auges in ihr Unglück zu laufen, und sie beginnt, die Gegenwart zu verändern. Doch ihr Versuch Schicksal zu spielen hat ungeahnte Folgen ...

Montag, 2. Januar 2017

DIE 8. BUCHSAITEN BLOGPARADE 2016



Hallo ihr Lieben!

Seit Tagen suche ich schon nach irgendetwas Schönen, was das alte Jahr abschließt und das neue Jahr begrüßt.
Was aber unbedingt mit Büchern zu tun haben muss und mir dazu auch noch gefällt. Gar nicht so leicht, aber da kam mir die Aktion auf der Seite von Die Liebe zu den Büchern - der 8. BuchSaiten Blogparade, wie gerufen.


Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir wenig versprochen habe, das mich dann aber positiv überrascht hat? (und Begründung) 
Das war das Buch von Kody Keplinger - Von wegen Liebe. Auf das Buch bin ich erst durch den Film aufmerksam geworden und da ich den gesehen hatte, versprach ich mir eher wenig davon und war so hin und weg a Ende.

Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir viel versprochen habe, das mich dann aber negativ überrascht hat? (und Begründung)
Das war leider AnimA ich war so neugierig auf das Buch und hab leider feststellen müssen, dass das Cover das überzeugendste an dem Buch war. Die schicksalhafte Bindung der beiden Figuren war nicht einmal im Ansatz zu erahnen.

Welches war eure persönliche Autoren-Neuentdeckung in diesem Jahr und warum? 
Nicola Yoon hat sich in mein Herz geschrieben mit ihrem tollen Roman Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt. So gefühlvoll und mitreißend ist ihr Schreibstil, dass ich unbedingt bald The Sun ist also a Star lesen möchte.

Welches war euer Lieblings-Cover in diesem Jahr und warum? 
Das fällt mir unglaublich schwer, es waren so tolle Cover dabei. Die Dark Elements Reihe die ich gelesen hatte tolle Metallische Cover, die Dark Love Reihe hat mir sehr gut gefallen von der Gestaltung.  Ich entscheide mich für die Elias & Laia Cover, die gefallen mir Beide sehr gut!

Welches Buch wollt ihr unbedingt in 2017 lesen und warum?
Von Colleen Hoover - Nächstes Jahr am selben Tag. Sie schreibt immer tolle Geschichten und diese hört sich ganz danach an, dass sie wieder voller Gefühl ist und ich kann es kaum erwarten bis Februar ist.

Donnerstag, 8. Dezember 2016

Becca Fitzpatrick - Engel der Nacht REZENSION

Becca Fitzpatrick - Engel der Nacht REZENSION
Verlag: Goldmann
Taschenbuch Ausgabe, 376 Seiten
ISBN-13: 978-3-44-47208-6
Preis: 9,99 EUR
Hier geht es zur Verlagsseite.

Zum Inhalt:
Als Nora ihm zum ersten Mal begegnet, weiß sie gleich, dass seine tiefschwarzen Augen mehr verbergen als offenbaren: Patch wirkt geheimnisvoll, fast unheimlich auf sie und macht ihr auch etwas Angst. Immer öfter hat sie das Gefühl, verfolgt zu werden. Hat Patch etwas damit zu tun? Irgendetwas scheint mit ihm nicht zu stimmen. Wo kommt er her, warum fühlt sie sich so sehr zu ihm hingezogen – und diese Narbe auf seinem Rücken, was hat sie zu bedeuten?

Meine Meinung:
Die Engel Reihe ist als Geburstags-Geschenk bei mir eingezogen und stand schon einige Zeit auf meiner Wunschliste. Ganz klar, hatten mich zuerst wieder einmal die Cover angezogen und die Geschichte dahinter schien auch vielversprechend. 

Zu den Figuren: Kann ich nur sagen, dass ich Vee, die durchgeknallte aber witzig und schlagfertige Freundin von Nora, sofort Klasse fand. Ruhig ein bisschen mehr Vee, denn Sie bringt Humor mit einer leicht bissigen Unternote mit, die ich sehr gern habe. Nora selbst ist mir zu lieb und betont das auch gerne und lässt hin und wieder mitschwingen wie wenig sie zu so jemanden passt wie Patch. Darüber hinaus ist sie sobald er ins Spiel kommt, zu keinem selbst erhaltenden Denkprozess mehr fähig. Patch hingegen war wiederum wirklich mal ein gelungener Mistkerl. Er gibt absolut nichts preis von sich und benimmt sich ihr gegenüber wie ein Schwein, da hilft es auch nicht das er scheinbar so anziehend ist. Er hat eine dunkle Seite, von der sich Nora fern halten will und die kauft man ihm auch ab, anders als in einigen anderen Büchern wo es um die so genannten Bad Boys geht. Noch ein ganz großes Minus war die fehlende Anziehungskraft, die ich nicht spüren konnte, außer sie in den Sätzen zu lesen. Ebenfalls bleibt alles einfach sehr oberflächlich, hier bieten sich eine Menge an Möglichkeiten wohin die Reise geht, zumindest bin ich gespannt wie es weiter gehen wird.

Der Schreibstil: War flüssig, angenehm und während des Lesens sind mir die negativen Dinge nicht deutlich bewusst geworden, sondern erst hinterher, man analysiert das Buch ja zum rezensieren ja doch finde ich einen Ticken anders, als wenn man es nur lesen würde. Das fällt mir immer wieder auf. 

Die Handlung: Bietet immer Abwechslung, wirkt dabei weder aufgesetzt noch gewollt und das hat mir gut gefallen. Die Kombi zwischen Schreibstil und der Handlung selbst war es auch, welches mich zuerst zu einer vier Sterne Bewertung bewogen hat, im Nachhinein aber leider dann doch nu mit 3 Sternen davon gekommen ist.

Fazit:
Schwerer Fall von beim Lesen ist es toll, unter der Lupe mangelt es aber doch arg an einigen Stellen.

Dienstag, 6. Dezember 2016

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind | Film-Review

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind  | Der Film

Kurz zum Inhalt: 

Newt Scamander dem das Wort kauzig wirklich auf den Leib geschnitten wurde, ist mit seiner leidenschaftlichen Liebe für magische Tiere im New York der 20er Jahre angekommen. Voll bepackt mit einem Koffer voller magischer Wesen die er zu schützen versucht.
Das entpuppt sich jedoch etwas schwieriger als gedacht und er hat, kaum das er angekommen ist, alle Hände voll zu tun um die entflohenen Wesen wieder einzufangen. Zur Seite stehen ihm dabei Porpentina, ihre Schwester Queenie und der NoMaj Jacob Kowalski. Denn Sie bekommen nicht nur vom MACUSA (Magical Congress of the United States of America) Probleme, sondern auch von der Sekte Second Salemers.

Obwohl uns einige entfernt bekannte Namen über den Weg laufen, zeigt uns das Harry Potter Universum eine neue und ganz eigene Seite.

Die eindrucksvollen Szenen mit den magischen Tierwesen, hat das Wort
Phantastisch wirklich verdient. Ich war so verzaubert von Scamanders Kofferinhalt und die kleinen Details darin, ganz besonders ist mir der Niffler ans Herz gewachsen, aber auch die Darsteller allen voran den NoMaj Jacob und Scamander selbst konnte mich so überzeugen, das es gleich noch tausendmal genialer ist, dass diese Reihe ebenfalls mit einigen Filmen noch aufwarten kann.
Die Stimmung ist, wie in der Harry Potter Reihe, etwas düster, aufregend aber es wird umso heftiger gezaubert. Mit Stars und bekannten Gesichtern wurde hier auch nicht gegeizt und so reihe ich mich in die Schlange der ungeduldig wartenden ein, bis ich den Film entweder noch einmal im TV ansehen kann oder aber der zweite Teil in den Kino Starlöchern steht.


Sonntag, 4. Dezember 2016

TAG | New York Times by the Book

Hallo ihr Lieben!


Mir war mal wieder nach einem TAG und da ich auf YouTube bisschen rumgebummelt habe fiel mir bei MelodyofBooks auch gleich einer in den Schoss. Wie auch ihr gefiel mir die neunte Frage überhaupt nicht, weshalb ich die einfach ganz frech und ungeniert in Klammern setze und übergehe. Die Erfinderin des Tags Marie Berg, möge mir vergeben.Wer den TAG mitmachen möchte, kann ja dann selbst entscheiden ob er die 9. beantworten möchte.


1. Welches Buch liegt gerade auf deinem Nachttisch?
Tatsächlich liegt auf meinem Nachtisch wirklich gerade das Buch was ich gestern Abend noch gelesen habe. Das Buch ist der 3. Teil der Engel-Reihe von Becca Fitzpatrick - Rette mich.
2. Was war das letzte wirklich großartige Buch, dass du gelesen hast?
Das war Das Paket von Sebastian Fitzek. Es hat mich ein bisschen wieder an das erste Buch (die Therapie) von ihm erinnert. 

3. Welchen Schriftsteller würdest du gerne treffen (egal ob Tod oder Lebendig) und was würdest du ihn/sie fragen?
Schwere Entscheidung es gibt so einige Bücher die mich nicht losgelassen haben darunter Bücher von Diana Gabaldon, J.K. Rowling, Lord Byrons Geschichte oder Jane Austen, da fällt es mir bei der Auswahl wirklich schwer  einen einzigen heraus zu picken.

4. Bei welchen Büchern wäre man überrascht, sie bei mir zu finden?
Hahahaha, ganz klar die gesammelten Werke von Marquise de Sade (๑→‿←๑)

5. Wie ist deine persönliche Bibliothek sortiert?
In meinem Lieblings Buchschrank stehen all meine Young-Adult und Jugendbücher in Reihen nebeneinander, davor in Stapeln aufeinander die SuB Bücher, einige Thriller Autoren ganz unten (Katzenbach, Fitzek und Teile von King). Im Bücherschrank daneben stehen in den Regalfächern Thriller, Krimis und Histoy Bücher, da ebenfalls in Stapeln davor die SuB Bücher aus den Genres Fantasy, Jugend, Young Adult usw. Wenn ich also von Lieblings Schrank spreche muss es ja auch ein Höllenschrank geben, welches dieser dann wäre, da er oben auf bis fast an die Zimmerdecke Stapel von allen gelesenen Büchern enthält die keinen Platz mehr im Schrank hatten und die ich unmöglich entsorgen, verschenken oder verkaufen konnte. Das ist etwas was ich einfach nicht kann.
6. Welches Buch wolltest du schon immer lesen und bist bis jetzt noch nicht dazu gekommen? Oder wofür schämst du dich, dass du es noch nicht gelesen hast?

7. Enttäuscht, überbewertet oder einfach nicht gut? Welches Buch hätte dir gefallen sollen, hat es aber nicht? Welches Buch hast du zu Letzt nicht zu Ende gelesen?
Okay auch wenn ich mit dieser Meinung wohl zu den wenigen gehöre aber Harry Potter und der Stein der Weisen. Es war nur halb so fantastisch wie ich es mir vorgestellt habe, oder wie ich es im Film selbst empfunden habe. 
Irgendeines von Zoran Drevenkar und etwas mit Engeln, konnte mich einfach nicht fesseln und die Anzahl der Bücher die ich vorzeitig beendet habe, lässt sich an einer Hand abzählen.

8. Zu welchen Geschichten fühlst du dich hingezogen? Von welchen Büchern hältst du dich fern?
Favoriten sind: Young Adult -, Jugend- und Liebesromanen, Thriller und Krimis. Fern halte ich mich von History, High-Fantasy und Science-Fiction.

9. Wenn du die nächste Lektüre des Präsidenten bzw. der Kanzlerin entscheiden dürftest, welches Buch wäre es?

10. Was willst du als nächstes lesen?
Irgendein Buch vom SuB, bin ganz stolz das ich da in den letzten Wochen ordentlich abgebaut habe. 


Der TAG hat mir wirklich gut gefallen, weil es einer der wenigen TAGs ist bei denen ich nicht über die ein oder andere Frage gestolpert bin oder ewig lange nicht weiß, was ich darauf antworten soll. Wer mitmachen möchte soll sich wie immer herzlich eingeladen fühlen, das Bild dazu hab ich selbst gestaltet, weil ich Posts ohne Bilder so nackig finde, fühlt euch frei es zu nutzen. 

Bis bald,





Freitag, 2. Dezember 2016

Sebastian Fitzek - Das Paket REZENSION

Sebastian Fitzek - Das Paket
Verlag: Droemer-Knaur
eBook Ausgabe, Printausgabe mit 368 Seiten
ISBN-13: 978-3-426-44008-7
Preis: 14,99 EUR
Hier geht es zur Verlagsseite.

Zum Inhalt:
Seit die junge Psychiaterin Emma Stein in einem Hotelzimmer vergewaltigt wurde, verlässt sie das Haus nicht mehr. Sie war das dritte Opfer eines Psychopathen, den die Presse den »Friseur« nennt – weil er den misshandelten Frauen die Haare vom Kopf schert, bevor er sie ermordet.
Emma, die als Einzige mit dem Leben davonkam, fürchtet, der »Friseur« könnte sie erneut heimsuchen, um seine grauenhafte Tat zu vollenden. In ihrer Paranoia glaubt sie in jedem Mann ihren Peiniger wiederzuerkennen, dabei hat sie den Täter nie zu Gesicht bekommen. Nur in ihrem kleinen Haus am Rande des Berliner Grunewalds fühlt sie sich noch sicher – bis der Postbote sie eines Tages bittet, ein Paket für ihren Nachbarn anzunehmen.
Einen Mann, dessen Namen sie nicht kennt und den sie noch nie gesehen hat, obwohl sie schon seit Jahren in ihrer Straße lebt ...

Meine Meinung:
Mit meiner eBook Ausgabe ist das Cover natürlich nicht wirklich der Rede wert, dennoch habe ich mir natürlich vorher auch die Hardcover Ausgabe angesehen und muss sagen, wieder einmal eine richtig tolle Idee der Gestalter.

Der Autor und vermutlich auch ein tolles brainstormendes Team, denken sich immer einiges aus, um aus der Veröffentlichung immer etwas tolles für den Leser zu machen. Dieses Mal gab es mithilfe von kleinen Videos, die Möglichkeit in die Rolle von einem Hotelgast zu schlüpfen und dem Täter zu entkommen. Fitzek selbst, hat sogar einen kleinen Auftritt gehabt, hat mir sehr gut gefallen.